Käßlitz

Käßlitz liegt eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln am Anfang eines zur Alster hin ausmündenden Tals. Der Ort gehört zum Heldburger Winkel, der weit nach Bayern hineinreicht. Fränkische Gefilde umschließen auf drei Seiten die Gemarkung von Käßlitz, der südlichsten Gemeinde Thüringens.

Die 110 Käßlitzer bilden eine Gemeinschaft die ihresgleichen sucht. Jeder unterstützt den Anderen wo er nur kann und das Dorfleben ist in zahlreichen Vereinen, wie Sportverein, Fischereiverein, Feuerwehrverein, Heimatverein und Landfrauenbund organisiert.

Dieser Zusammenhalt der Bürger von Käßlitz zieht sich wie ein roter Faden durch die 850 Jahre alte Geschichte des Dorfes, als äußerster Punkt am Rande der ehemaligen DDR, bis hin zum heutigen Tag als Ortschaft mitten in Deutschland. Käßlitz ist ein Dorf mit jahrhunderte alten Traditionen und wechselvoller Geschichte.